0156 78133404 info@lernxpert.de

Eine ausgereifte lernmethodische Kompetenz ist die Grundlage dafür, wie das Lernen von Kindern und Schülern effektiv und nachhaltig strukturiert und aufbereitet werden kann. Doch nicht nur Lehrer oder Lernbegleiter brauchen eine gute lernmethodische Kompetenz. Auch Eltern sollten sich darüber informieren, was es bedeutet, ihr Kind durch gezielte Lernmethoden und Lernstrategien besser zu fördern. 

In diesem Beitrag zeige ich dir als Lehrer, Lernbegleiter oder auch Elternteil, was lernmethodische Kompetenz ist und wie du sie verbessern kannst, damit dein Kind oder Schüler die gewünschten Lernerfolge mit Freude und Leichtigkeit erzielen kann.

Was ist lernmethodische Kompetenz?

Lernmethodische Kompetenz bedeutet nichts anderes, als das richtige Lernen zu lernen. Sie bildet die Grundlage, auf der Lernstrategien und Methoden aufgebaut sind. Bei der lernmethodische Kompetenz geht es darum, das Potenzial des Lernenden einzuschätzen, um den Erwerb neuen Wissens gezielt und individuell fördern zu können. 

Dadurch können individuell an den Lerntypen angepasste Lernstrategien entwickelt werden, die die Lernmotivation des Kindes oder Schülers immens steigern können. 

Ob bei Hausaufgaben, Prüfungsvorbereitung oder generell im Leben, zu wissen, wie man richtig lernt und zu verstehen, was gehirngerechtes Lernen bedeutet, das alles gehört zur lernmethodische Kompetenz. 

Warum ist lernmethodische Kompetenz so wichtig?

Wenn du als Elternteil, Pädagoge oder Lernbegleiter verstehst, wie das Gehirn funktioniert und deine Schüler und Kinder angepasst an die neuesten Lernmethoden aus der Lernforschung förderst, dann gibt es kaum etwas, dass sie nicht lernen können. 

Je höher deine lernmethodische Kompetenz ist, desto besser, nachhaltiger und erfolgreicher kannst du Lernende fördern und begleiten. Es steht und fällt also alles mit deiner lernmethodische Kompetenz!

Wie kannst du deine lernmethodische Kompetenz verbessern?

Bilder dich weiter! Mache eine Lernstrategie Ausbildung oder Lerncoach Ausbildung. Nur wer sich steig weiterentwickelt, kann seinen Schülern und Kindern das beste Wissen und die höchste Kompetenz bieten. 

Wende dich an Experten auf dem Gebiet der Lernprozesse, Lernmotivation und des gehirngerechten Lernens. Coaches und Experten, die bereits mehrfach bewiesen haben, dass ihre Methoden und Strategien nachhaltige Erfolge erzielen. 

Suche dir einen Mentor, der dich begleitet und sei immer offen für Neues. Wenn du nur den alten Methoden aus der Schule oder dem Studium folgst, ohne praktischen Bezug, wird sich deine lernmethodische Kompetenz nicht verbessern können. 

Du musst über die konventionellen Methoden hinaus lernen, deine Komfortzone erweitern und Dinge ausprobieren, die vielleicht im ersten Moment eigenartig oder ungewohnt erscheinen. 

Jedes Kind ist anders und es gilt sie individuell zu fördern, deswegen brauchst du ein Repertoire an funktionierenden Lernstrategien, die vor allem zeitgemäß sind. 

Welche lernmethodischen Kompetenzen brauchst du, um Kinder zu fördern?

Holst du Kinder dort ab, wo sie sich heute befinden, erregst du ihre Aufmerksamkeit und Neugierde und bringst sie dazu von sich selbst aus zu lernen, dann hast du es fast geschafft. 

Die heutige Jugend tut sich sehr schwer mit dem Lernen, denn Leistungsdruck und Lernstress sind meist tägliche Begleiter in Schule und Studium. Die Überforderung der Kinder merkt man oft schon im Kindergarten. 

Deswegen ist es nicht nur wichtig wirksame Lernmethoden zu kennen, sondern sie ideal und angemessen mit Entspannungstechniken, Konzentrationsübungen, Ruhepause und bewegtem Lernen zu kombinieren. 

Eine exzellente lernmethodische Kompetenz weisen genau diese Lehrer, Eltern und Lernbegleiter auf, die eine für das individuelle Kind optimale Kombination aus Anstrengungs- und Aktivphasen mit Ruhe- und Entspannungsphasen kombinieren können. 

Unser menschliches Gehirn ist nämlich nicht darauf ausgelegt, stundenlang Lernstoff zu verarbeiten und zu merken, sondern eher schöpferisch und kreativ tätig zu sein. 

3 Wege, um deine lernmethodische Kompetenz zu verbessern

Weg 1: Individuelle Förderung

Jedes Kind hat eine eigene Persönlichkeit mit unterschiedlichen Schwächen und Stärken. Bevor du daran denkst Lernmethoden anzuwenden, solltest du erst einmal herausfinden, welcher Lerntyp dein Schüler oder Kind ist. Lernt es besser auditiv, haptisch oder visuell?

    • Welche Vorlieben hat es? 
    • Wo tut es sich schwer? 
    • Was liebt es? 
    • Wie kannst du Stärken ideal fördern und Schwächen individuell ausgleichen?

Diese Fragen sollen dich zum Wesen deines Schülers oder Kindes führen. Lerne es wirklich kennen und entwickle erst dann geeignete individuelle Lernstrategien und einen Lernplan. 

Weg 2: Angepasste Medien

Auf die Ergründung des Charakters und Lerntyps kommen dann angepasste Medien. Ein visueller Lerner braucht andere Medien als ein auditiver Lerner, doch nicht nur das ist wichtig. 

Die Kinder sind heutzutage mit dem Smartphone und Internet aufgewachsen und kennen sich oft besser mit Technologien aus, als ihre Eltern. Daher sind Tageslichtprojektoren absolut aus der Mode. 

Das Medium muss zum Lerninhalt passen! 

Somit könntest du vertraute Medien miteinbeziehen, wie z.b. Zusammenfassungen des Lernstoffs als YouTube Videos. Lasse Kinder ihren Lernstoff selbst erarbeiten und selbst recherchieren. Dabei lernen sie selbstständig zu lernen. Eine äußerst wichtige Fähigkeit. 

Das weckt wiederum Kreativität. Denn es gibt im Internet tausende Wege, sich Lernstoff anzueignen. 

Nutze im Sprachunterricht beispielsweise Lern-Apps, wie Duolingo, die durch einen Gamification-Ansatz Belohnungen für gelöste Aufgaben bereitstellen. Das sorgt unmittelbar für eine Ausschüttung an Glückshormonen und die Lernenden werden auch zu Hause weiterlernen wollen. 

Wir sind umgeben von den neusten und unglaublichsten Technologie. Und auch wenn sie dir als Lehrer oder Elternteil noch fremd erscheinen mögen, nutze sie und vertiefe dich in ihnen, so wie es dein Kind wahrscheinlich schon seit Jahren tut. 

Weg 3: Lerncoach Ausbildung

    • Du möchtest deine lernmethodische Kompetenz stärken? 
    • Du willst praxiserprobte und nach neusten Erkenntnissen der Wissenschaft entwickelte Lernstrategien erlernen?
    • Du willst individuelle Lehrpläne entwerfen, die jedes Kind effizient fördern?
    • Du möchtest Lernblockaden lösen, Lernstress verringern, und deine Schüler oder Kinder zu einem Lernen mit Freude und Leichtigkeit führen?

Dann schau dir meine Lerncoach Ausbildung an! In dieser erhältst du das komplette Repertoire an Fähigkeiten, Wissen und Methoden, um Kinder ganzheitlich und nachhaltig im Lernen zu begleiten. 

Das Ergebnis sind Bestnoten mit Freude und produktive Lerner, die dir für deine Begleitung danken werden. 

Deine Romy

Coach, Autorin und Expertin für Lernstrategien und Lernprozesse

Hole dir den kostenfreien Einblick in die LernCoach Ausbildung

Du bekommst einige Inhalte, die dir direkt zeigen, wie du bei deinen Schülern Bestnoten mit Leichtigkeit erzielen kannst. Gleichzeitig nehme ich dich in meinen Newsletter auf, damit ich dich über Neuigkeiten zur Ausbildung informieren kann.

Deine Eintragung war erfolgreich!

Sichere deinen Platz im kostenfreien Webinar

Nächsten Samstag um 10:30 - 11:30 Uhr. Du bekommst nach Eintragung eine E-Mail mit allen Themen und den Link zum Webinar. Unverbindlich und kostenfrei!

Marketing von

Deine Eintragung war erfolgreich!

Am nächsten Heißen Fall teilnehmen

Jeden 1. Donnerstag im Monat von 18 bis 19 Uhr gehen wir im kostenfreien Heißen Fall gemeinsam spannende Praxisfälle durch.

Nach der Anmeldung bekommst du die Themen der nächsten Termine und den Zugangslink.

Marketing von

Deine Eintragung war erfolgreich!