015209480691 info@lernxpert.de

Es gibt zahlreiche Lernmethoden und Lernstrategien da draußen. Manche funktioniert gut und andere weniger. Doch willst du, dass deine Kinder oder Schüler wirklich effizient lernen, dann sollte es gehirngerecht sein. Gehirngerechtes Lernen ist viel mehr als nur eine weitere Lernmethode. Es ist das Fundament, wie wir nach den Erkenntnissen der Hirn- und Lernforschung wirklich lernen sollten. In diesem Beitrag erkläre ich dir, was gehirngerechtes Lernen ist und wie du es für deine Kinder und Schüler super einsetzen kannst. 

Was ist gehirngerechtes Lernen?

Den Begriff “gehirngerechtes Lernen” prägte die Lernikone und Bestsellerautorin Vera F. Birkenbihl. Sie fasste darunter Lernmethoden zusammen, die die natürliche Funktion des Gehirns miteinbeziehen und uns so viel effizienter lernen lassen. 

Hauptsächlich geht es beim gehirngerechten Lernen darum, mit Freude, Spaß und intrinsischer Motivation zu lernen. Durch die Begeisterung, die man im Lernen empfindet, aktivieren sich Botenstoffe in unserem Gehirn, die uns das Gelernte nicht mehr vergessen lassen. Unser Gehirn speichert Lernen an sich, die Umgebung in der gelernt wurde, die Personen, mit denen ich gelernt habe und auch den Lernstoff positiv ab. 

Durch gehirngerechtes Lernen versetzen wir uns zurück in unsere Kindheit, in der wir von Natur aus gehirngerecht gelernt haben. Denn alles war neu und interessant. Diese Lernmotivation und Neugier hat uns unglaublich schnell lernen lassen.

 

Kein gehirngerechtes Lernen in der Schule

Ganz anders sieht es heute immer noch in den Schulen aus. Schüler und Kinder quälen sich durch Lernstoff, der keinen Sinn für sie ergibt. Das gehirngerechte Lernen und die Begeisterung ist dem Lernstress, Druck und Müssen gewichen. 

Durch das Auswendiglernen und Pauken von Lernstoff verbinden Schüler das Lernen mit heutzutage mit negativen Emotionen. Schüler müssen gute Leistungen in der Schule erbringen, ansonsten wird ihnen meisten die Liebe und Wertschätzung aus dem Elternhaus abgesprochen. Auch die Anerkennung des Lehrers als wichtige Bezugsperson beliebt bei schlechten Noten auf der Strecke. 

Das Kind lernt, dass es, um geliebt und anerkannt zu werden, Leistung bringen muss. So werden viele Menschen zu Workoholikern oder driften ins Gegenteil ab und erleben jahrelange Depression und ein Leben voller Niederschläge. 

Zu welchem Menschen wird dein Kind?

Einen Beitrag an dieser Entwicklung hat, wie wir in unserer Kindheit lernen. Müssen Kinder Angst vor Strafe haben, sind ständigem Druck ausgesetzt und fühlen sich, nur wenn geliebt, wenn sie Leistungen erbringen, brennt sich das in ihr Unterbewusstsein ein und bestimmt ihre zukünftigen Denkmuster und Verhaltensweise.

Wird ein Kind hingehen bedingungslos geliebt, darf es gehirngerecht lernen, ganz ohne Druck und Lernstress, dann behält es seine Begeisterung und Neugierde für das Lernen und kann zu einem Menschen heranreifen, der Herausforderungen als Chancen sieht. 

Du als Elternteil, Lehrer oder Lernbegleiter hast die Macht, zu was für einem Menschen dein Kind wird. Willst du seine Begeisterung und Neugierde erhalten oder durch konventionelle und veraltete Lernmethoden zerstören? 

Ich weiß, das klingt hart, aber schauen wir uns die Menschen da draußen an, so können die wenigsten behaupten, dass sie noch mit Lieben und Freude lernen!

Wenn du das unglaubliche Potenzial in deinem Kind oder Schüler voll ausschöpfen willst, dann habe ich für dich eine einzigartige Lerncoach-Ausbildung entworfen. Diese Ausbildung lässt dein Kind mit gehirngerechten Lernen und Lernstrategien auf dem neusten Stand der Lernforschung effizienter und mit innerer Begeisterung super Noten und Leistungen erbringen. 

Und nicht nur das, du bekommst als ausgebildeter Lerncoach und Lernexperte alle Werkzeuge und Methoden an die Hand, um das große Potenzial in deinen Kindern individuell zu erkennen und gezielt zu fördern. Alle Infos zur Lerncoach-Ausbildung findest du hier:

Wie funktioniert gehirngerechtes Lernen?

Jetzt weißt du, wie wichtig das richtige Lernen ist und warum dein Kind und auch du selbst gehirngerecht lernen solltet. Doch wie funktioniert gehirngerechtes Lernen nun in der Praxis?

Ich nenne gehirngerechtes Lernen auch gerne multisensorisches Lernen oder Lernen mit allen Sinnen. Durch diese Lernweise wird ein größeres Netzwerk aktiviert und das Gelernte kann leichter abgespeichert und leichter wieder abgerufen werden. Es ist etwa damit zu vergleichen, wenn drei Personen einen schweren Gegenstand tragen: Gemeinsam ist es leichter als allein.

Wenn dann noch die richtigen Lernstrategien hinzukommen, die Lernorganisation verbessert wird und die Begeisterung sich durch Erfolge einstellt, dann wird Lernen zum Kinderspiel.

 

Formel für gehirngerechtes Lernen

Lernen mit allen Sinnen

+

Lernstrategien

+

Lernorganisation

=

Sichtbare Erfolge + Begeisterung + Motivation

 

Multisensorisch Lernen – lernen mit allen Sinnen

Unabhängig, welchen Lernkanal ein Mensch eventuell bevorzugt, lernt ein Mensch am besten unter Einsatz aller Sinne. Multisensorisches Lernen aktiviert ein größeres neuronales Netzwerk bei der Informationsaufnahme, -verarbeitung und -abspeicherung. Für eine Informationseinheit werden so drei Zugänge (Schlüssel) zum Abrufen des Gelernten geschaffen. 

 

So kann man über die Sinne lernen

Visueller Sinn 

Lernen durch Anschauen

Auditiver Sinn 

Lernen durch Zuhören

Kinästhetischer Sinn

Lernen durch Tun 

Einsatz von Farben

Farbiges Papier

Erklärvideos schauen

Mindmaps anfertigen

Symbole hinter wichtigen Lernstoff malen 

Unterstreichen

Lernposter malen

Sich innere Filme vorstellen

Fotos anschauen

Schöne Umrandungen malen

Skizzen malen

Musik hören beim Lernen

Vortrag anhören

Laut lesen

Vorlesen lassen

Podcast nutzen

Hörbücher hören

Diskutieren mit anderen über den Lernstoff

Gesprochene Merksätze

Aufnehmen und anhören

Metaphern ausdenken

Reime ausdenken

Selbstgespräche führen

Rhythmus bei der Aussprache

Theater spielen 

Beispiele finden und sich fragen: Was bringt mir das?

In Gruppen lernen

Mitschreiben, schneiden, kleben, falten

Lernen mit Bewegungen

Projektarbeit

Experimente 

Auf- und abgehen

Laufdiktat

Gesten unterstützen das Merken

Lernstoff in Geschichten

Lerngeschichten

Rollenspiele

Lernspiele nutzen

 

Fazit zu gehirngerechtes Lernen

Gehirngerechtes Lernen ist der Schlüssel für nachhaltigen Lernerfolg bei Kindern, wie auch Erwachsenen. Willst du, dass deine Kinder effektiv und mit Freude lernen, dann sollten sie gehirngerecht und multisensorisch lernen. Welche direkten Methoden und Übungen   du individuell bei deinen Kindern und Schülern anwenden kannst, erfährst du in meiner Lerncoach-Ausbildung

Verhindere nicht das innere Potenzial deiner Kinder, indem du sie mit veralteten Lernstrategien lernen lässt. Inspiriere und ermutige sie durch die richtigen und wirklich effektiven Lernmethoden wieder Freude und Liebe für das Lernen zu entwickeln. Als Eltern und Lehrer haben wir die Aufgabe unsere Kinder zu begleiten und ihnen die Chancen zu geben, die wir vielleicht nie hatten. 

Wie du das schaffst, erlernst du in meiner Lerncoach-Ausbildung! Klicke jetzt auf den Button und erfahre mehr: 

Viele liebe Grüße!

Romy

Hole dir den kostenfreien Einblick in die LernCoach Ausbildung

Du bekommst einige Inhalte, die dir direkt zeigen, wie du bei deinen Schülern Bestnoten mit Leichtigkeit erzielen kannst. Gleichzeitig nehme ich dich in meinen Newsletter auf, damit ich dich über Neuigkeiten zur Ausbildung informieren kann.

Deine Eintragung war erfolgreich!

Sichere deinen Platz im kostenfreien Webinar

Nächsten Samstag um 10:30 - 11:30 Uhr. Du bekommst nach Eintragung eine E-Mail mit allen Themen und den Link zum Webinar. Unverbindlich und kostenfrei!

Marketing von

Deine Eintragung war erfolgreich!