Mit welchen Problemen kommen Eltern mit ihrem Kinder zu mir?

Die meisten Eltern melden sich bei mir, weil schulische Probleme da sind. Als erstes führe ich ein Erstgespräch, lerne sie und ihr Kind kennen und versuche durch eine umfassende Anamnese herauszufinden was dahinter steckt. Danach erhalten sie von mir eine Einschätzung und meine Emfehlung. Diese kann sein: 3-4 Coachingtermine (z.B bei Prüfungsangst) oder es ist eine Therapie notwendig und ja, manchmal gebe ich auch die Empfehlung zum Psychiater zu gehen (z.b wenn Medikamente gebraucht werden).

Bei diesen Themen empfehle ich eine Therapie:

  • Depressive Verstimmungen z.B. Rückzug, anhaltende Traurigkeit, Wut, Körper Symptome oder Gereiztheit
  • Ängste & Zwänge – Phobien, Panik, generalisierte Ängste
  • Selbstwertprobleme & Probleme zu vertrauen
  • Perfektionismus
  • Aggressives oder selbstverletzendes Verhalten
  • Belastungsreaktionen z.B. Mobbing in der Schule, Verluste, Schulwechsel
  • Körperliche Beschwerden ohne medizinischen Befund z.B. häufige Kopfschmerzen oder Bauchschmerzen
  • Unruhe, Aufmerksamkeitsstörungen und Konzentrationsprobleme – ADHS oder ADS
  • Einschlafstörungen und Durchschlafstörungen
  • Emotionale Störungen z.B. Trennungen, Geschwisterrevalität
  • Essprobleme
  • Handy & Spielsucht

Ich arbeite verhaltenstherapeutisch, mit dem Schwerpunkt auf lösungs- und ressourcenorientierten Verfahren.
Mein Grundsatz ist Bewegung, also spielt dies auch in den Therapiestunden eine wichtige Rolle.

 

Neue Termine automatisch erhalten