Auditive Wahrnehmungsschwäche –  Was ist das?

Mit allen unseren Sinnen empfangen wir Reize/Informationen aus der Umwelt, nehmen diese über die Sinne auf, unterscheiden welche wichtig & unwichtig sind und leiten diese an unser Gehirn weiter, wo sie verarbeitet werden. Mit der auditiven Wahrnehmung ist nicht das Hören an sich gemeint, sondern die Erfassung des Gehörten und dessen Verarbeitung im Gehirn.

Eine auditive Wahrnehmungsschwäche bedeutet daher, dass trotz  gesundem Gehör, also Informationen wie Sprache oder Töne, die nur über das Gehör aufgenommen werden können, schlecht verarbeitet werden.

 

Auditive Wahrnehmung fördern – Übung Hör genau!

Material

2 x Gabel . 1 x Trinkglas . 1 x Löffel . 1 x Plastiktüte . 1 x Buch

Ziel

  • Auditive Aufmerksamkeit trainieren
  • Auditives Arbeitsgedächtnis stärken
  • Konzentrationsfähigkeit fördern

Ablauf

  1. Legen Sie alle Gengenstände auf einen Tisch und setzen Sie sich beide gegenüber hin
  2. Machen Sie vier Geräusche vor – das Kind schaut zu – und bitten Sie das Kind, sich die Geräusche einzuprägen (evtl. wiederholen).Icon Ohr für Hören
  • Schlagen Sie die Gabeln aneinander
  • Schlagen Sie mit dem Löffel das Trinkglas an
  • Knistern Sie mit der Plastiktüte
  • Blättern Sie „laut“ im Buch
  1. Das Kind darf sich umzudrehen und mit dem Rücken mittig zu den Geräuschen zu sitzen oder zu stehen
  2. Fragen Sie das Kind, ob es bereit ist, jetzt aufmerksam zu lauschen. Machen Sie nacheinander zwei unterschiedliche Geräusche. Erkundigen Sie sich, ob das Kind einer Wiederholung möchte
  3. Bitten Sie das Kind sich wieder zurückzudrehen und die erinnerten Geräusche in entsprechend gehörter Reihenfolge nachzumachen
  4. Wiederholen Sie 3.-5. einige Male mit weiteren Geräuschkombinationen. Wenn das gut gelingt, steigern Sie langsam die Anzahl der zu merkenden Geräusche bis max. sechs Geräusche wichtig                 Bei einigen Menschen ermüdet die auditive Aufmerksamkeit sehr schnell, deshalb achten Sie bitte auf die Konzentrationsdauer des Kindes

Variation

  • In einer Abfolge von vier Geräuschen ein bis zwei doppelt
    anschlagen
  • Bevor das Kind die Geräusch-Reihenfolge wiedergibt, machen Sie folgende Klatschabfolgen zur Ablenkung vor und lassen Sie das Kind nachklatschen.
    Bitten Sie das Kind erst anschließend die erinnerten Geräusche wiederzugeben. Klatschbeispiele: klatsch-PAUSE-klatsch-klatsch

Wichtig

  • Beenden Sie diese Übung unbedingt mit einer korrekt wiedergegebenen Abfolge, auch wenn es nur zwei Geräusche sind!
    Denn ein „kleiner Erfolg“ ist als Gefühl wichtiger, als eine „Niederlage“.

Ich wünsche viel Spaß bei dieser Übung!

Schau wieder vorbei!

Neue Termine automatisch erhalten